Logo
Analysen - Technisch
29.09.2022
EUR/USD markiert mit 0,9535 ein neues Tief
Helaba

www.forexcheck.de

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Die Gemengelage aus Rezessionssignalen, die in Europa stärker ausfallen als in den USA, und der aggressiven FED-Politik, die die EZB ins Hintertreffen geraten lässt, bringt den Euro unter Druck und der in der zweiten Jahreshälfte 2021 etablierte Abwärtstrend gewinnt an Kraft und Dynamik, so die Analysten der Helaba.

Mit 0,9535 sei ein neues Tief markiert worden und trotz der Überverkauftsignale lasse eine dauerhafte Stabilisierung auf sich warten. Die Hoffnungen auf positive Divergenzen seien aber noch nicht zerstoben. Unterhalb des Bereichs um 0,96 würden indes Rücksetzer bis 0,92/93 drohen. (29.09.2022/fx/a/t)


© 1998 - 2023, forexcheck.de