Indizes
vom 22.02.24, 12:33
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 17.348
17.118
+229,82
+1,34 %
MDAX 26.049
25.714
+334,96
+1,30 %
TecDAX 3.400
3.340
+60,28
+1,81 %
SDAX 13.820
13.726
+94,29
+0,69 %
X-DAX 17.326
17.159
+166,68
+0,97 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/USD: Bullenfalle


08.12.2023
Hamburg Commercial Bank

Hamburg (www.forexcheck.de) - Der Run über die Marke von 1,10 USD per EUR entpuppt sich spätestens mit dem Bruch zurück unter den 200-Tage-Durchschnitt als Bullenfalle, so die Analysten der Hamburg Commercial Bank.

Auf Wochenbasis sei der Euro zudem am Widerstand bei 1,0960 gescheitert. Dass man nun mehr taubenhafte Äußerungen aus EZB-Kreisen höre, habe die Korrektur nur noch mehr beschleunigt.

Der Markt preise eine erste Zinssenkung durch die EZB nun bereits für den März ein, nachdem das französische Direktoriumsmitglied Villeroy de Galhau zugestanden habe, dass der Inflationsrückgang schneller vonstattengehe als man gedacht habe. Die Frage nach Zinssenkungen könne in 2024 auftauchen.

50% der Aufwärtsbewegung seit Anfang Oktober seien bei 1,0732 fast schon erreicht. Im Bereich von 1,0665 (61,8% Fibonacci Retracement) bis 1,0685 (55-Tage-Durchschnitt) komme dann nachhaltigere Unterstützung herein für eine Dezember-Bewegung, die der gewohnten Saisonalität bislang total entgegenstehe. (Wochenbarometer vom 07.12.2023) (08.12.2023/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2024 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG