Indizes
vom 12.12.19, 04:38
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 13.147
13.071
+76,02
+0,58 %
MDAX 27.351
27.276
+74,60
+0,27 %
TecDAX 3.026
3.028
-1,87
-0,06 %
SDAX 12.261
12.194
+67,48
+0,55 %
X-DAX 13.137
13.071
+65,87
+0,50 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Fibonacci Zahlen und ihre Bedeutung in der Analyse


06.10.2019
forexcheck.de



Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Die Fibonacci Zahlen sind beliebte Handelsinstrumente. Zu verstehen, wie sie verwendet werden und inwieweit man ihnen vertrauen kann, ist für jeden Händler wichtig, der vom wissenschaftlichen Erbe des alten Mathematikers profitieren möchte. Manche Trader betrachten die Fibonacci Zahlen unter vielen Händlern als derart weit verbreitet, dass sie sogar den Markt beeinflussen können.

Vom Kaninchen zum Analyseinstrument


Ein Versuch, eine Summe über die Fortpflanzungsfähigkeit von Kaninchen zu lösen, brachte das Zahlensystem hervor, für das Fibonacci heute bekannt ist. Eine Sequenz, in der jede Zahl die Summe der beiden Zahlen ist, die ihr vorausgehen, scheint das Grundprinzip der Natur zu sein, das den vielen Ereignissen und Phänomenen des Lebens zugrunde liegt.

Leonardo Fibonacci wandte seine vom Leben inspirierte Theorie in Verbindung mit geometrischen Konstruktionen an. Es ist diese Verbindung von Konzepten, die von Händlern weiterhin verwendet wird, um bei ihren Investitionsentscheidungen zu helfen.

Die Fibonacci Sequenz ist wie folgt:

1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, …

Diese Sequenz bewegt sich auf ein bestimmtes, konstantes und irrationales Verhältnis zu. Mit anderen Worten, es stellt eine Zahl mit einer endlosen und unvorhersehbaren Folge von Dezimalzahlen dar, die nicht genau ausgedrückt werden kann. Die Sequenz wird oft als Goldener Schnitt oder Goldener Durchschnitt bezeichnet. In der Algebra wird sie üblicherweise durch den griechischen Buchstaben Phi (Phi = 1,618) angegeben.


Während die Fibonacci Sequenz weiter geht, wird jedes neue Mitglied das nächste teilen und Phi immer näher kommen.

In vielen Fällen wird angenommen, dass der Mensch unbewusst nach dem Goldenen Schnitt sucht. Beispielsweise sind Händler - aus psychologischem Blickwinkel - mit zu langen Trends nicht zufrieden. Die Diagrammanalyse hat viel mit der Natur gemeinsam, wo Dinge, die auf dem Goldenen Schnitt basieren, schön und wohlgeformt sind. Dinge, die ihn nicht enthalten, sehen hässlich und verdächtig aus und erscheinen unnatürlich. Dies trägt in geringem Maße dazu bei, zu erklären, dass das Gefühl eines zu langen Trends entsteht, wenn der Abstand vom Goldenen Schnitt zu lange wird.

Fibonacci Trading Tools




Es gibt fünf Arten von Trading-Tools, die auf der Entdeckung von Fibonacci basieren: Bögen, Fächer, Retracements, Erweiterungen und Zeitzonen. Die durch diese Fibonacci Studien geschaffenen Linien sollen Trendänderungen signalisieren, wenn die Preise sich ihnen nähern.

Es ist eine weit verbreitete Meinung, dass die Fibonacci Tools bei richtiger Anwendung das Marktverhalten in 70 Prozent der Fälle erfolgreich vorhersagen können, insbesondere wenn ein bestimmter Preis vorhergesagt wird. Andere meinen, dass Berechnungen zu zeitaufwendig und schwierig zu bedienen sind. Der vielleicht größte Nachteil der Fibonacci Methode ist die Komplexität der Leseergebnisse und die daraus resultierende Unfähigkeit vieler Händler, sie wirklich zu verstehen. Mit anderen Worten, Händler sollten sich nicht auf die Fibonacci Werte als obligatorische Unterstützungs- und Widerstandswerte verlassen. Die Fibonacci Level sind daher eine Art Rahmen, durch den Händler ihre Charts betrachten. Dieser Rahmen sagt nichts voraus und trägt auch nichts bei, aber er beeinflusst die Handelsentscheidungen von Tausenden von Händlern.

Die Fibonacci Analyse bietet jedoch keine magische Lösung für Händler. Vielmehr wurde sie vom menschlichen Verstand geschaffen, um die Unsicherheit zu beseitigen. Daher sollten sie nicht als Grundlage für die eigenen Handelsentscheidungen dienen. Meistens funktionieren Fibonacci Analysen, wenn keine echten, den Markt bestimmenden Kräfte vorhanden sind. Es ist offensichtlich, dass das Niveau des psychologischen Komforts und der "Rahmen", den sie bilden, in den relevanten Situationen keineswegs die bestimmenden Faktoren sind. So wie die Mehrheit der Händler ihre Charts betrachtet, liegen wichtigere Gründe für das Wachstum oder den Rückgang der Preise vor.

Der Markt ist ein komplexes System und die Erkenntnis der wahren Natur der Fibonacci Studien als eine sich selbst erfüllende Prophezeiung wird Ihnen helfen, die Werkzeuge effizienter einzusetzen.

Die Fibonacci Methode sollte nur in Kombination mit anderen Methoden verwendet werden. Die abgeleiteten Ergebnisse sind als ein weiterer Punkt zugunsten einer Entscheidung zu betrachten, wenn sie kombiniert mit den Ergebnissen der anderen Methoden übereinstimmen. (06.10.2019/fx/a/t)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/PLN: Wenig Raum für weiteren Rückgang
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/GBP: Seitwärtsbewegung von 0,85 bis 0,89 erwartet
05.11.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro notiert oberhalb der Marke von 1,10 CHF
05.11.2019, Helaba
Euro: Befreiungsschlag bleibt vorerst aus
05.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/CHF: Worst-case-Szenarien vorerst ausgepreist

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG