Indizes
vom 17.04.21, 07:42
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 15.460
15.255
+204,42
+1,34 %
MDAX 33.263
33.007
+255,94
+0,78 %
TecDAX 3.526
3.517
+8,38
+0,24 %
SDAX 16.106
15.961
+145,14
+0,91 %
X-DAX 15.497
15.286
+210,29
+1,38 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Tschechische Krone: Infektionsgeschehen macht Hoffnung


06.04.2021
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Das Bruttoinlandsprodukt Tschechiens ist laut letztwöchiger Veröffentlichung im 4. Quartal 2020 gegenüber dem Schlussquartal 2019 um 4,8% geschrumpft, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Damit habe sich Tschechien ähnlich wie der Euroraum entwickelt, jedoch schlechter als die meisten Länder der CEE-Region. Im Gesamtjahr 2020 sei die Wirtschaftsleistung um 5,6% zurückgegangen, so stark wie noch nie seit der Gründung der Republik im Jahr 1993. Die Tschechische Krone (CZK) habe im Februar und Anfang März 2021, als die dritte Pandemie-Welle Tschechien fest im Griff gehabt habe, deutlich abgewertet. Letzte Woche sei EUR/CZK (ISIN EU0006169831/ WKN 616983) mangels Impulse stabil im Bereich 26,05 bis 26,20 gehandelt worden.

Die tschechischen Nachrichten seien dominiert von Berichten über den tödlich verunglückten Petr Kellner gewesen, der nach der kommunistischen Wende zum reichsten Tschechen aufgestiegen sei. Hoffnung hingegen würden die sinkenden Covid-19-Infektionszahlen in den letzten Wochen machen. Sollten die Infektionen auch nach Ostern weiter zurückgehen, seien Kurse unter 26,00 wieder vorstellbar. (06.04.2021/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr

Copyright 2021 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG