Indizes
vom 09.08.20, 09:41
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.675
12.592
+83,20
+0,66 %
MDAX 27.142
26.803
+339,08
+1,27 %
TecDAX 3.057
2.998
+58,96
+1,97 %
SDAX 12.196
12.071
+124,73
+1,03 %
X-DAX 12.703
12.659
+43,55
+0,34 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/RUB: Woher kommt die Rubel-Schwäche?


29.07.2020
Oberbank

Linz (www.forexcheck.de) - Zwei Faktoren haben die Russischer Rubel (RUB)-Kursentwicklung 2020 geprägt, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Neben der omnipräsenten Corona Krise sei vor allem der Ölpreis für die starke Volatilität verantwortlich gewesen. Der massive Preiseinbruch am Ölmarkt im März und April sei durch den OPEC Vertrag Russlands mit Saudi-Arabien beendet worden. Der EUR/RUB-Kurs (ISIN EU0001458346/ WKN 145834), der Kursspitzen bis 88,00 erreicht habe, sei auf Werte bis 76,60 zurückgekehrt. Um die weitere Aufwertung des RUB einzubremsen, habe die russische Notenbank den Leitzins 2020 von 6,25 auf 4,25% gesenkt. Damit wolle sie auch dem Corona bedingten Wirtschaftseinbruch von möglichen 9 bis 10% im zweiten Quartal 2020 entgegenwirken.

Seit Anfang Juli habe sich der EUR/RUB-Kurs von den 78er Kursen verabschiedet und sei wieder auf Werte bis 85,10 gestiegen. Nachdem der USD/RUB Kurs nur einen leichten Anstieg (von 69,00 auf 72,00) gezeigt habe, komme die Dynamik der EUR/RUB-Bewegung aus dem EUR/USD-Kursverlauf. Dies dürfte auch für den EUR/RUB-Kurs weiterhin hohe Volatilität in der Kursbandbreite 82,00 bis 88,00 bedeuten. (29.07.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
25.05.2020, Oberbank
EUR/RUB deutlich unter 80,00
19.11.2019, Raiffeisen Bank International AG
EUR/RUB: Vorsichtige Haltung empfohlen
19.03.2019, Oberbank
EUR/RUB - Produktionsdaten überraschten positiv
29.11.2018, Raiffeisen Bank International AG
EUR/RUB: Die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine steigen

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG