Indizes
vom 06.07.20, 06:37
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.528
12.608
-80,28
-0,64 %
MDAX 26.600
26.627
-26,97
-0,10 %
TecDAX 3.003
3.000
+3,80
+0,13 %
SDAX 11.821
11.745
+75,94
+0,65 %
X-DAX 12.584
12.576
+7,74
+0,06 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro: Unterstützungen im Blick behalten


29.06.2020
Helaba

Frankfurt a. M. (www.forexcheck.de) - Die Finanzmärkte sind derzeit zwar in einer vergleichsweise stabilen Verfassung, steigende Corona-Neuinfektionen in verschiedenen Teilen der Welt werden aber mit Sorgen verfolgt, so die Analysten der Helaba.

Dies dürfte der Grund für das anhaltende Interesse am US-Dollar sein, der in Krisenzeiten noch immer dem Euro tendenziell vorgezogen werde. Entsprechend setze der Euro seine Konsolidierung unterhalb des am 10. Juni bei 1,1422 markierten Impulshochs und des Retracements bei 1,1171 fort. Die Unterstützung habe bislang gehalten, allerdings könne ein erneuter Test aufgrund der eingetrübten Indikatorenlage nicht ausgeschlossen werden.

MACD, Stochastik und DMI seien im Verkauf und das Kursmomentum sei negativ. Sollte der Bereich 1,1167/71 unterschritten werden, entstünde Potenzial bis zur 200-Tagelinie, die heute bei 1,1034 USD verlaufe. Die 100-Tagelinie sei knapp darunter bei 1,1000 USD zu finden. Entscheidend auf der Oberseite seien die Marken 1,1348/52 und 1,1422. Die Trading-Range bei EUR/USD (ISIN EU0009652759/ WKN 965275) liege zwischen 1,1170 und 1,1310. (29.06.2020/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
03.07.2020, Oberbank
EUR/USD: US-Arbeitsmarkt mit freundlichen Zahlen
03.07.2020, Helaba
Euro: Erhöhte Risikobereitschaft stützt (noch)
03.07.2020, UBS
EUR/USD: Dreieck im Fokus
02.07.2020, Helaba
Euro: Weiterhin in Konsolidierung
01.07.2020, Hamburg Commercial Bank
EUR/USD: Kontrolle der Zinskurve durch die FED würde den US-Dollar strukturell schwächen

Copyright 2020 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG