Indizes
vom 23.09.19, 07:32
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.468
12.468
0,00
0,00 %
MDAX 25.897
25.897
0,00
0,00 %
TecDAX 2.869
2.869
0,00
0,00 %
SDAX 11.316
11.316
0,00
0,00 %
X-DAX 12.416
12.434
-18,16
-0,15 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/CZK: Handelsbilanz als einer der größten Risikofaktoren für die Tschechische Krone


11.09.2019
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.forexcheck.de) - Die Investoren halten weiterhin große Positionen in der CZK (Tschechische Krone) und die Volatilität stellt ein erhebliches Risiko für diese Anlagen dar, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Globale Unsicherheiten und lokale Faktoren sollten weiterhin genau beobachtet werden. Nichtsdestotrotz könne die tschechische Wirtschaft ihre Dynamik weiterhin aufrechterhalten, was jüngst veröffentlichte Wachstumszahlen untermauern würden. Die Analysten der Raiffeisen Bank International AG würden jedoch davon ausgehen, dass dieses Wachstum die nächsten Monate nicht überdauern werde, da sich globale Risiken negativ auf die Exporte auswirken würden. Auch die aktuelle Phase im Zinszyklus begünstige diese Entwicklung. Tatsächlich würden die Analysten für 2019 eine deutlich niedrigere Handelsbilanz als im Jahr 2018 erwarten, was für die lokale Währung besonders relevant sei. Es handele sich dabei sogar um einen der größten Risikofaktoren für die Tschechische Krone. Die Analysten würden daher nicht davon ausgehen, dass die Währung in nächster Zeit deutlich aufwerten werde. Die Krone habe bereits seit Monaten nicht aufgewertet, was im Kontrast zu den Erwartungen der CNB stehe; die positive Zinsdifferenz sei bereits eingepreist. (11.09.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
16.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Wochenchart): Kurzfristige EUR-Erholungschance - Chartanalyse
13.09.2019, BNP Paribas
Ungarischer Forint mit Fantasie
13.09.2019, Helaba
USD-CNY/EUR-CNY: Chinesischer Yuan kann sich von seinen unlängst erlittenen Verlusten erholen
13.09.2019, Helaba
Euro: Draghi sorgt für Volatilität
12.09.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro hat sich oberhalb der Marke von 1,08 CHF gefestigt

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG