Indizes
vom 23.09.19, 06:48
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.468
12.468
0,00
0,00 %
MDAX 25.897
25.897
0,00
0,00 %
TecDAX 2.869
2.869
0,00
0,00 %
SDAX 11.316
11.316
0,00
0,00 %
X-DAX 12.416
12.434
-18,16
-0,15 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/HUF: Aktuelle Forint-Schwäche als Folge systemischer Faktoren


11.09.2019
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.forexcheck.de) - Der Ungarische Forint (HUF) fiel vor kurzem auf einen historischen Tiefstand, was vor allem auf systemische Faktoren, aber auch auf eine laxe und unkonventionelle Geldpolitik im Land zurückzuführen ist, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Trotzdem wachse die ungarische Wirtschaft weiterhin auf einem hohen Niveau und die Binnennachfrage sei der Haupttreiber dieser Entwicklung. Auch die Nettoexporte würden die wirtschaftliche Dynamik unterstützen, was sich früher oder später positiv auf die Währung auswirken sollte. Aus diesem Grund würden die Analysten betonen, dass es sich bei der aktuellen HUF-Schwäche hauptsächlich um eine Folge systemischer Faktoren handle. Obwohl das aktuelle Niveau auf kurze Sicht halten könnte, werde damit gerechnet, dass der Ungarische Forint letztlich auf fundamental gerechtfertigtere Niveaus zurückkehren und wieder in seine übliche Handelsspanne um die 325 Forint pro Euro eintreten werde, sobald die sommerbedingte Illiquidität vorbeigehe, und die Zentralbanken der G2 Mitte September zu einer Milderung der systemischen Risiken beitragen würden. Zusätzlich sollte die heimische Inflationsdynamik die Rückkehr des Wechselkurses zum Gleichgewichtswert unterstützen. (11.09.2019/fx/a/t)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
16.09.2019, HSBC Trinkaus & Burkhardt
EUR/USD (Wochenchart): Kurzfristige EUR-Erholungschance - Chartanalyse
13.09.2019, BNP Paribas
Ungarischer Forint mit Fantasie
13.09.2019, Helaba
USD-CNY/EUR-CNY: Chinesischer Yuan kann sich von seinen unlängst erlittenen Verlusten erholen
13.09.2019, Helaba
Euro: Draghi sorgt für Volatilität
12.09.2019, Helaba
EUR/CHF: Euro hat sich oberhalb der Marke von 1,08 CHF gefestigt

Copyright 2019 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG