Indizes
vom 17.11.18, 14:40
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 11.341
11.354
-12,67
-0,11 %
MDAX 23.701
23.758
-56,81
-0,24 %
TecDAX 2.570
2.571
-1,94
-0,08 %
SDAX 10.568
10.625
-57,10
-0,54 %
X-DAX 11.371
11.448
-77,20
-0,67 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

EUR/GBP bleibt in seiner vorteilhaften Position


20.08.2018
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nicht nur Pfund-Investoren und Händler treibt der Gedanke um, dass sich Großbritannien bald schon in ungeordneter Weise aus der Europäischen Union verabschieden könnte, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Auch die British Sandwich Association sehe dem Austrittstermin mit Sorge entgegen. Ein harter Brexit könnte für Liebhaber leckerer Stullen nämlich ein wahrer Albtraum werden. Denn der Großteil der benötigten Zutaten - darunter Käse, Schinken, Tomaten, Tunfisch und Salat - würden aus dem Ausland bezogen. Würden hierauf plötzlich hohe Zölle greifen, wären Sandwichpreise im EU-Vergleich vermutlich nicht mehr konkurrenzfähig, fürchte der Verband. Abseits kulinarisch gefärbter Ängste hätten Marktteilnehmer an der einen oder anderen Stelle durchblicken lassen, dass ein Brexit-Chaos stark steigende Euro-Sterling-Kurse bedeuten würde.

Der Euro sei derzeit insgesamt gesehen schwach, bleibe aber gegenüber Sterling in seiner vorteilhaften Position und sei in der Lage, diese innerhalb seines kurzfristigen Aufwärtstrends (0,8905 bis 0,9060 EUR/GBP (ISIN EU0009653088/ WKN 965308)) noch weiter auszubauen. (20.08.2018/ac/a/m)

Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
22.10.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Briten fordern zweites Referendum
17.10.2018, DekaBank
EUR/GBP in südliche Richtung ausgebrochen
17.10.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Sterling reagiert wieder auf ökonomische Daten
16.10.2018, Deutsche Bank
EUR/GBP: Stimmung komplett gedreht
10.10.2018, Helaba
EUR/GBP: Brexit-Furcht über dem Zenit?

Copyright 2018 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG